...und das sagen die TeilnehmerInnen zu unseren Italienischkursen

Herr Dr. S. aus Hannover:

"Wer am Konversationskurs der DIK teilnehmen will, muss sich schon - wie der neapolitanische Schüler - sagen können: "Io, speriamo che me la cavo" (Titel eines Schulaufsatzes, wonach auch das Buch von M. D´Orta genannt worden ist). Die Übersetzung könnte heißen: "Ich, hoffen wir, werde schon zurechtkommen". Das heißt, die italienische Sprache dient uns dabei vor allem als Zugang zur italienischen Kultur und Gesellschaft.
Im Unterricht werden deshalb Texte gelesen, die von Alltag, Politik, Festivitäten oder brenzligen Themen wie der Mafia handeln, und nach kurzer Besprechung von Textschwierigkeiten schließt sich eine Diskussion darüber an.
Die Texte werden manchmal durch Bildgeschichten, Vignetten oder selbst gespielte Situationen ergänzt. Falls nötig, wird der Hintergrund eines Textes extra beleuchtet oder ein Grammatikkapitel wiederholt.
Im Vordergrund stehen jedoch immer die soziokulturellen Aspekte der italienischen Gesellschaft, sodass aus jedem Kurs neue Erkenntnisse gezogen werden können."
Frau L. aus Hannover:

"Unsere Sprachkurse profitieren in herausragender Weise von dem Unterricht in kleinen, familiären Gruppen, in denen besondere Bedürfnisse der Teilnehmer jederzeit durch die erfahrenen, engagierten muttersprachlichen Lehrkräfte berücksichtigt werden können.
Auch wird auf die urlaubsbedingte Abwesenheit der Teilnehmer eingegangen, indem E-Mails mit der Zusammenfassung des Unterrichtsinhalts durch die Dozentin verschickt werden.
Um für die Teilnehmer mit Vorkenntnissen in der italienischen Sprache den passenden Kurs zu finden, ist ein unverbindlicher Probeunterricht in verschiedenen Kursen möglich.
Neue Teilnehmer werden in den Gruppen herzlich aufgenommen und gemeinsame Aktionen nach Kursabschluss stärken das Gemeinschaftsgefühl.
Die Sprachkurse finden im Zentrum Hannovers statt, in der Münzstr. 3, welche über die Haltestelle Steintor unmittelbar zu erreichen ist."