Archiv | Archivio

Do, 26.03.2020 um 18.00 Uhr – Ausstellung „LEONARDOS WELT – DA VINCI DIGITAL“

Landesmuseum Hannover

Willy-Brandt-Allee 5, 30169 Hannover


Eröffnung der Ausstellung LEONARDOS WELT – DA VINCI DIGITAL

In Kooperation mit dem Landesmuseum und dem Italienischen Generalkonsulat

Ausstellungsdauer: 27.03.2020 – 09.08.2020

FÜR DIE AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG IST EINE ANMELDUNG ERFORDERLICH: info@landesmuseum-hannover.de

Uomo Vitruviano di Leonardo da Vinci (Quelle: wikipedia.org )

Leonardo Da Vinci ist ein Mythos: außergewöhnlicher Künstler und visionärer Erfinder zugleich. Seine Gemälde zählen heute zu den bekanntesten Werken der Welt, seine technischen Entwürfe waren seiner Zeit weit voraus. Die multimediale Ausstellung bringt das Universalgenie nun endlich ins digitale Zeitalter: Mithilfe modernster Technik werden seine Meisterwerke und Maschinen zum Leben erweckt. Hologramme, Projektionen und audiovisuelle Effekte lassen die Grenzen von Kunst und Realität verschwimmen und ermöglichen ein faszinierendes Eintauchen in Leonardos Welt.Eine Ausstellung unter der Schirmherrschaft der Italienischen Botschaft in Berlin.


So. 23.03.2020, 20.30 Uhr KINO (EUFORIA)

KINO AM RASCHPLATZ

Italien 2018
R: Valeria Golino; mit: Riccardo Scamarcio, Valerio Mastandrea, Isabella Ferrari, Valentina Cervi, Jasmine Trinca
Länge: 110 Min.

Trailer ansehen

Matteo ist ein erfolgreicher Unternehmer, der das Römer Party-Leben liebt und sich ein bisschen zu gerne im Mittelpunkt sieht. Ganz anders ist sein älterer Bruder Ettore, der noch immer in ihrem kleinen Heimatdorf lebt. Stets von latenten Versagensängsten begleitet, kommt er als Schullehrer über die Runden. Als Ettore von einer ernsten Krankheitsdiagnose getroffen wird, beschliesst Matteo, seinen Bruder für die Dauer der Therapie zu sich nach Rom zu holen. Fünf Jahre nach MIELE erzählt Valeria Golino in dieser bittersüssen Tragikomödie vom unsichtbaren Band, das Geschwister miteinander verbindet.

Italienischen Original mit deutschen Untertiteln

Offizielle Homepage

Filmplakat Euforia - ital. OmU

Do. 05.03.2020 um 19.00 Uhr VDIG-LESEMARATHON: GIUSEPPE TOMASI DI LAMPEDUSA: IL GATTOPARDO

DR. JOCHEN TREBESCH, BERLIN/ROM

Theatermuseum (DAUER CA. 2 STUNDEN )

Die DIK Hannover ist Mitglied in der Vereinigung deutsch-italienischer Kultur-Gesellschaften e.V.

Bericht über den Lesemarathon

Zum vierten Mal hat die DIK in diesem Jahr am Lesemarathon teilgenommen und diesen in Anlehnung an Eliud Kipchoges Weltrekord von Berlin 2018 in zwei Stunden geschafft. Vortragender war Dr. Jochen Trebesch, Botschafter a.D. und Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland, der durch seine Bücher Giuseppe Tomasi di Lampedusa – Leben und Werk des letzten Gattopardo (Nora, Berlin 2012) und Das Sizilien des Giuseppe Tomasi di Lampedusa (Edition A. B. Fischer, Berlin 2018) bestens für die Thematik ausgewiesen ist.

In höchst ansprechender Weise hat Botschafter Dr. Trebesch einzelne Themenkreise ausgewählt und dazu Passagen aus dem Gattopardo auf Deutsch vorgelesen bzw. alternierend durch Letizia Debertolis, eine Italienerin, auf Italienisch vorlesen lassen, wobei jeweils die entsprechenden Textstellen in der anderen Sprache auf der Leinwand nachlesbar waren.

Die ausgewählten Textstellen betrafen den historisch-gesellschaftlichen Hintergrund Siziliens zur Zeit des Romans, die literarische Aufarbeitung des Risorgimento in Sizilien und die Biographie Giuseppe Tomasi di Lampedusas.

Es war insgesamt eine außerordentlich kompetente Veranstaltung zum Leben und Denken Tomasi di Lampedusas und seinem Werk Il Gattopardo. Das Publikum hat dabei viel Neues und sehr Interessantes erfahren. Es war begeistert und hat sich beim Vortragenden durch lang anhaltenden Beifall dafür bedankt.

Prof. Dr. Dr. Peter Antes, Präsident der DIK

Mo, 24.02.2020, 19:00 Uhr “Papst Franziskus – Einsamer Prophet in einer gespaltenen Welt (und Kirche)“

Vortrag in der Reihe „KEB zum Thema“von

Marco Politi, Rom

Tagungshaus St. Clemens, Platz an der Basilika 3, 30169 Hannover

Papst Franziskus hat von Anfang seines Pontifikates an Partei für die Armen und Ausgegrenzten ergriffen und in bislang nie dagewesener Deutlichkeit Nein zu einem Wirtschaftssystem gesagt, das Menschen ausschließt, allein dem Geld huldigt, die Menschen beherrscht statt ihnen zu dienen und dadurch Gewalt produziert. Er betont immer wieder, dass Krieg nicht zur wahren Lösung von Konflikten beiträgt, sondern Vernichtung, Vertreibung und Unheil zur Folge hat. Deshalb setzt sich der Papst für friedliche Lösungen ein und sucht auch den Frieden und Dialog im Umgang mit anderen Religionen. Eine derart klare Position ist nicht unumstritten. Sie fordert all die heraus, die Gewinnsucht und Eigennutz zur Devise machen. In kirchlichen Kreisen wirft man dem Papst vor, nicht genügend die Kirche, ihre Interessen und die kirchliche Lehre in den Vordergrund zu stellen. Der Vortrag wird die Politik des Papstes sowie die Kritik an ihm analysieren und ein erstes Fazit seines Pontifikates ziehen.
Marco Politi ist einer der bekanntesten Journalisten, die sich mit der Politik der letzten Päpste kritisch auseinandergesetzt haben. Er schrieb 20 Jahre für die italienische Tageszeitung La Repubblica und war für das Blatt Berichterstatter aus dem Vatikan. Später wechselte er zum Il Fatto Quotidiano. Als Gastautor schrieb er zudem für DIE ZEIT und die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Seine Bücher „Seine Heiligkeit.
Johannes Paul II.“ und „Die Geheimdiplomatie des Vatikans“ (1997); „Benedikt. Krise eines Pontifikats“ (2012) und „Franziskus unter Wölfen. Der Papst und seine Feinde“ (2015) gehören zu den wichtigsten Analysen päpstlicher Politik der letzten Jahrzehnte.

Kostenbeitrag: 5 €

Kostenlos für DIK-Mitglieder

Eine gemeinsame Veranstaltung von
Katholische Erwachsenenbildung Hannover
Deutsch-Italienische Gesellschaft Associazione Culturale Italo-Tedesca Hannover
und [ka:punkt]

Mo. 17.02.2020, 20.30 Uhr KINO „TUTTO QUELLO CHE VUOI – Alles was Du willst“ (Film im Original)

Kino am Raschplatz

Raschplatz 5, 30161 Hannover

Eine liebevolle und stimmige Komödie. Wunderbar ist die Wiederbegegnung mit Giuliano Montaldo, einem der großen Altmeister des italienischen Kinos, der u.a. mit Sacco und Vanzetti Filmgeschichte geschrieben hat. Hier glänzt er in der Rolle eines alten Dichters, dessen Wunderlichkeiten eine tiefe Humanität ausstrahlen.

R: Francesco Bruni, mit: Andrea Carpenzano, Giuliano Montaldo, Donatella Finocchiaro, Arturo Bruni Antonio Gerardi, Raffaella Lebboroni
Länge: 106 Min.

Trailer ansehen

Alessandro ist 22 und hängt den ganzen Tag mit seinen Freunden aus dem Viertel auf der Piazza rum. Widerwillig nimmt er auf Druck seines Vaters einen Job an. Er soll den 85jährigen Poeten Giorgio auf Spaziergängen begleiten. Ein Dichter, der von seiner Umwelt längst vergessen worden ist. Die Begegnung mit dem Alten, dem die zunehmende Alzheimer- Krankheit die Klarsicht, aber nicht Würde und Eleganz geraubt hat, verändert Alessandro.

Offizielle Homepage

Sa. 22.02.2020, 18.00 Uhr Italienische Karneval Fest

MISSIONE Cattolica Italiana

Marschnerstrasse 34

30167 Hannover

Windhorstsaal, KIZH, Piano terra

Die Italienische Katholische Mission Hannover lädt zur alljährlichen Karnevalsfeier am 22. Februar 2020, in die Räumlichkeiten des Katholischen Internationalen Zentrums in Hannover, ein. Nebst Musik und Animation darf auch gesungen und getanzt werden.

Nächste Seite » « Vorherige Seite