Lieblingsorte

Ausstellung-Lieblingsorte in Italien

Anlässlich ihres 70. Jubiläums im Herbst 2017 hat die DIK-Hannover eine Foto- und Text-Ausstellung zusammengestellt. Zum ersten Mal wurde die Ausstellung Lieblingsorte in Italien beim Fest zum 70-jährigen Bestehen der DIK gezeigt, erweitert um italienische Skizzen der beiden hannoverschen Künstler Prof. Klaus Kowalski und Dr. Rainer Grimm.

Im November 2017 hatten wir die große Freude, diese Ausstellung im Foyer der Volkshochschule Hannover zu präsentieren. In den ersten drei Monaten des Jahres 2018 war die DIK-Ausstellung im Italienischen Generalkonsulat Hannover zu Gast.

Im April 2018 sind die „Lieblingsorte in Italien“ in der Leine-VHS in Hemmingen zu betrachten. Lassen Sie sich von schönen Ideen einstimmen auf Ihre nächste Reise nach Italien.

Schließlich werden die Fotos und Texte dauerhaft hier auf der Homepage gezeigt.

DIK-Fotoausstellung „Lieblingsorte in Italien“

Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen zum 70-jährigen Bestehen der Deutsch-Italienischen Kulturgesellschaft Hannover (DIK) besuchte der neue italienische Generalkonsul, Herr Giorgio Taborri, die DIK-Fotoausstellung „Lieblingsorte in Italien“.

Nachdem diese Fotos und Texte, die aus einem Wettbewerb hervorgegangen sind, im Herbst 2017 in der Volkshochschule Hannover und in den ersten drei Monaten des Jahres 2018 im Italienischen Generalkonsulat Hannover gezeigt worden sind, freuen wir uns jetzt über die in Kürze beginnende Ausstellung in der Leine-VHS in Hemmingen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Lilo_Atkinson_Taborri_Stg_0646x0437_vhs20171115.jpg
Generalkonsul Giorgio Taborri (Mitte) beim Betrachten der Ausstellung „Lieblingsorte in Italien“ mit Dr. Catherine Atkinson, Beirat der DIK, und Berndt von Stieglitz, DIK-Präsident. (Foto: Ernst Carnehl)

Disclaimer
Alle Inhalte (Text- und Bildmaterial) werden den Internetnutzern ausschließlich zum privaten, eigenen Gebrauch zur Verfügung gestellt.
Für die Inhalte fremder, verlinkter Internetangebote wird keine Verantwortung übernommen.

Oltrepo Pavese

Region: Lombardia

Provinz: Pavia (PV)

Author: Ivana Marenzi

Scopo di questa pagina e´ quello di far conoscere le localita´ piu´ belle dell’Oltrepo Pavese e farle tornare meta di un turismo sempre piu´ esigente e diversificato. Vogliamo offrire una esperienza di incontro con quanto di autentico e incontaminato offre l´Appennino, con i suoi borghi antichi, la sua natura, la sua cultura, la sua variegata offerta eno-gastronomica. Senza dimenticare gli emozionanti percorsi tra crinali e boschi che attirano ciclisti e camminatori o piu´ semplicemente viandanti, persone in cerca di silenzio e di bellezza, di cui ognuno di noi sente sempre piu´il bisogno.

Ziel dieser Webseite ist es, die schönsten Orte des Oltrepó Pavese bekannt zu machen und sie zum Ziel eines anspruchsvollen und vielfältigen Tourismus zu machen. Wir möchten Ihnen ein Erlebnis der Begegnung mit dem authentischen und unberührten Angebot des Apennins mit seinen alten Dörfern, seiner Natur, seiner Kultur, seinem vielfältigen Gastronomie- und Weinangebot vermitteln. Nicht zu vergessen sind auch die spannenden Wege durch Grate und Wälder, die Radfahrer und Wanderer anziehen, oder einfach nur Spaziergänger: Menschen auf der Suche nach Ruhe und Schönheit, die jeder von uns immer mehr braucht.

L´Oltrepo Pavese comprende il territorio collinare e montano della provincia di Pavia, unico spicchio di Appennino della Regione Lombardia. Deve il suo nome alla peculiarità di trovarsi a sud del fiume Po in pieno Appennino Settentrionale, letteralmente incuneato tra l’Emilia-Romagna a est e il Piemonte a ovest. Nella parte più meridionale, percorrendo per pochi chilometri la provincia di Alessandria o di Piacenza, si trova il confine con la Liguria, più precisamente con la città metropolitana di Genova.

Un “territorio lento” costituito da colline e montagne a ridosso delle “veloci” e dinamiche aree urbane e metropolitane della pianura padana (Milano, Brescia, Cremona, Mantova).

Tra gli aspetti attrattivi del territorio spiccano la biodiversitá ambientale (il paesaggio e le ricchezze naturalistiche) gli aspetti culturali (borghi, rocche, castelli ed eventi folkloristici), economici (prodotti tipici, sviluppo di attivitá agricole innovative) e sociali (isolamento e sforzi per contrastare lo spopolamento).

Da ricordare tra gli altri il Giardino botanico alpino di Pietra Corva e il cammino della via del Sale, il Film Festival di Bobbio, i pifferi di Cegni, la fisarmonica di Stradella, e il Magazzino dei ricordi di Zavattarello, uno dei paesi annoverati tra i borghi piú belli d´Italia.

Oltrepo Pavese umfasst das hügelige und bergige Gebiet der Provinz Pavia, dem einzigen Teil des Apennins der Lombardei. Seinen Namen verdankt es der Besonderheit, dass es südlich des Po inmitten des nördlichen Apennins liegt, zwischen der Emilia-Romagna im Osten und dem Piemont im Westen. Im südlichsten Teil des Gebiets, das sich einige Kilometer durch die Provinz Alessandria oder Piacenza verlängert, liegt die Grenze zu Ligurien, genauer gesagt zur Metropolregion Genua.

Ein „langsames Gebiet“, das eine malerische Landschaft mit Hügeln und Bergen in der Nähe der „schnellen“ und dynamischen Stadt- und Großstadtgebiete der Poebene (Mailand, Brescia, Cremona, Mantua) bietet.

Unter den verschiedenen attraktiven Aspekten des Territoriums sind folgende hervorzuheben: die ökologische Biodiversität (Landschaft und Naturreichtum), die kulturellen Aspekte (Dörfer, Festungen, Schlösser und Volksveranstaltungen), die wirtschaftlichen (typische Produkte, Entwicklung innovativer landwirtschaftlicher Aktivitäten) und sozialen Aspekte (Isolation und Bemühungen zur Bekämpfung der Entvölkerung).

Erwähnenswert sind unter anderem der Botanische Alpengarten von Pietra Corva und die Via del Sale (Weg des Salzes), das Filmfestival von Bobbio, die Pfeifen von Cegni und das Akkordeon von Stradella, und das Magazin der Erinnerungen von Zavattarello, das zu den schönsten Dörfern Italiens gehört.

Riferimenti a luoghi di particolare rilievo:

Verweise auf Sehenswürdigkeiten:

Calghera

Zavattarello

Valverde Parco del castello di Verde e Giardino delle farfalle

Sant´Alberto di Butrio

Varzi

Casteggio


Eventi organizzati in collaborazione con la DIK_Hannover, Il consolato Italiano ad Hannover, DIG Hildesheim e la Fondazione per lo Sviluppo dell’Oltrepo Pavese

Biodiversitá [FLYER]

Settimana della lingua taliana nel mondo 2018 [FLYER]

Settimana della cucina italiana nel mondo 2018

Venerdi Italiani: un´Italia mai vista [FLYER]

Europafest 11.Mai 2019

Gemellaggio Pavia-Hildesheim

Lieblingsorte: Beiträge der DIK-Mitglieder

Auf dieser Seite wollen wir Zeugnisse von DIK-Mitgliedern und Liebhabern Italiens sammeln, die mehr oder weniger bekannte Orte des Bel Paese hervorheben wollen.

Der erste Beitrag betrifft den Oltrepo‘ Pavese, der im südlichen Teil der Lombardei südlich des Flusses Po liegt.
Wir hoffen, bald neue Beiträge zu erhalten, die andere Gebiete Italiens beschreiben.


Region: Lombardia

Provinz: Pavia (PV)

Author: Ivana Marenzi