Sa., 14.11.2020 – Kurzvortrag: Paolo Mantegazza (1831–1910) Anthropologe, Arzt, Darwinist und Zukunftsvisionär

Datum: Samstag, den 14.11.2020
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort:
Titel: Mantegazza (1831–1910) Anthropolpge, Arzt, Darwinist und Zukunftsvisionär
Referentin: Monika Antes

MONIKA ANTES

Theatermuseum

IM ANSCHLUSS: MITGLIEDERVERSAMMLUNG DER DIK um 16 Uhr

Paolo Mantegazza (Wikipedia)

Paolo Mantegazza (1831-1910) war zu seinen Lebzeiten einer der vielseitigsten Wissenschaftler, dessen Werke in Italien und Deutschland höchste Auflagenziffern erreichten.

Er war bekannt als Erfinder des Badeortes Rimini, als Anthropologe, Weltreisender, Völkerkundler, Politiker, Romanautor, Zukunftsvisionär und Photopionier. Er stand in ständigem Kontakt mit Charles Darwin und machte dessen Evolutionslehre in Italien bekannt. Für Hans-Volkmar Findeisen war er ein „Hippieprofessor“, der die Kirche hasste und das Kokain, das Abenteuer und die schönen Frauen liebte. Nach Volkmar Sigusch war er ein Pionier der Sexualforschung.

Der Vortrag wird zahlreiche Aspekte seines Lebenswerkes vorstellen.

Monika Antes ist pensionierte Lehrerin, die über verschiedene italienische Autorinnen und Autoren, darunter auch Mantegazza, Bücher veröffentlicht hat.