Fr., 17.12.2021 um 18:30 Uhr – Venerdì Italiano: Venerdì Italiano. Un’Italia mai vista: La Sardegna dei misteri

  • Datum: Freitag, den 17.12.2021
  • Uhrzeit: 18:30 Uhr
  • Ort: Leibniz Language Centre (ehem. FSZ), Im Moore 11b, 30167 Hannover, Raum 209/207
  • Titel: Venerdì Italiano. Un’Italia mai vista: La Sardegna dei misteri
  • Referent*in: Dott. Lorenzo Poli, Hannover

Eine Vortragsreihe auf Italienisch, die in Zusammenarbeit zwischen der Deutsch-Italienischen Kulturgesellschaft e.V. Hannover und dem Leibniz Language Centre (LLC) der Leibniz Universität Hannover angeboten wird und das Ziel hat, das Wissen über Italien zu erweitern, z.B. auf Gebieten wie Geschichte, Geografie, Kunst, Musik, Literatur, Sprache und Hochschulwesen.

Isola famosa e meta di turisti da tutto il mondo, la Sardegna colpisce, a prescindere dalle frequentatissime coste turistiche, con la sua bellezza quasi primordiale e a tratti ancora intatta. Che si tratti delle scogliere quasi scolpite dal maestrale, delle fruscianti canne al vento o delle aspre alture della Barbagia, la Sardegna è per molti una terra magica e indimenticabile. Quale miglior palcoscenico dunque per enigmi irrisolti e personaggi mitici? La Sardegna è anche sotto questo aspetto una terra ricca di misteri e leggende. Quali sono ad esempio la provenienza e il significato della bandiera dei quattro mori? E da dove vengono i Sardi, ovverosia i “Shardana”? I nuraghi erano abitazioni o fortezze militari? Che persona era la leggendaria Eleonora d’Arborea? Ci addentriamo in alcuni dei misteri e delle storie più affascinanti della Sardegna e facendolo ripercorriamo gli incantevoli luoghi di quest’isola.

Nato a Roma nel 1980, Lorenzo Poli vive in Germania dal 2000. Lavora al sindacato dei servizi ver.di.


Als Insel ist Sardinien ein sehr bekanntes Reiseziel für Touristen aus der ganzen Welt. Die Insel beeindruckt – abgesehen von ihren viel besuchten Küsten – durch ihre ursprüngliche, teilweise unberührte Schönheit. Ob es sich um von Mistralwinden geformte Klippen, das Rascheln des Schilfs im Wind oder die schroffen Höhen der Barbagia handelt, Sardinien ist für viele ein magisches und unvergessliches Land. Welcher Schauplatz wäre daher besser geeignet für ungelöste Rätsel und mythische Figuren als diese Insel voller Geheimnisse und Legenden? Was ist zum Beispiel der Ursprung und die Bedeutung der Flagge der vier Mauren? Woher kamen die Sarden beziehungsweise die „Shardana“? Waren die Nuraghen Behausungen oder militärische Festungen? Wer war die legendäre Eleonora von Arborea? Mit alledem tauchen wir in einige der faszinierendsten Geheimnisse und Geschichten Sardiniens ein und wandern dabei durch die bezaubernden Orte der Insel.

Lorenzo Poli wurde 1980 in Rom geboren und lebt seit 2000 in Deutschland. Er ist bei der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di tätig.


Veranstaltungsort:

Leibniz Language Centre
Im Moore 11B
30167 Hannover
2. Etage, Raum 209/207
https://www.llc.uni-hannover.de/de/leibniz-language-centre/kontaktanfahrtoeffnungszeiten

Teilnahme mit Maskenpflicht und gemäß der 3-G-Regel; Weitere Informationen: FAQ (u.a. 1.3, 3.1):
https://www.uni-hannover.de/de/universitaet/aktuelles/corona/

Kontakt

Maria Muallem
Koordination Andere Sprachen am
Leibniz Language Centre (LLC)
muallem@llc.uni-hannover.de