Mi., 15.06.2022 um 18:30 Uhr – Vortrag: Lucrezia Borgia. Glanz und Gewalt

  • Datum: Mittwoch, den 15.06.2022
  • Uhrzeit: 18:30 Uhr
  • Ort: Italienisches Generalkonsulat, Freundallee 27, 30173 Hannover
  • Titel: Lucrezia Borgia. Glanz und Gewalt
  • Referent*in: Dr. Frederike Hausmann, München

Lucrezia Borgia Glanz und Gewalt

Lucrezia Borgia (1480-1519) gehört zu den übel beleumdetsten Frauengestalten der Geschichte. In seiner Doppelrolle als geistlicher und weltlicher Herrscher setzte ihr Vater, Papst Alexander VI., seine Tochter skrupellos für seine machtpolitischen Ziel ein. Der Hass seiner Gegner fiel auf die Frau zurück. Sie wurde zum Inbild schlimmster moralischer Verworfenheit stilisiert, man bezichtigte sie der wildesten Ausschweifungen, ja des mehrfachen Inzests. Diese „schwarze Legende“ wird bis heute weitergesponnen. Doch die Wahrheit sieht anders aus.  Der historischen Lucrezia nachzuspüren, bis sie schließlich zur hochgeachteten Fürstin von Ferrara und kühnen Unternehmerin wurde, ist allemal spannender als eine weitere Ausschmückung des gängigen Bildes mit noch mehr Blut, Sex und Gift, wie sie zum Beispiel in den populären TV-Serien der letzten Jahre über die Borgia betrieben wird.

Dosso Dossi (verm.), Lucrezia Borgia, Herzogin von Ferrara http://commons.wikimedia.org/